Ausbildung

Fachwerkerausbildung für junge Menschen mit erhöhten Förderbedarf

nach § 66 BBiG in Verbindung mit § 42m HWO

 

Dauer:

3 Jahre

 

Abschluss:

Berufschulabschluss (gleichwertig dem Hauptschulabschluss) Fachwerker

           

Die Zugehörigkeit zu diesem Personenkreis wird von Berufsberatern der Agentur für Arbeit festgestellt.  Zuweisungen erfolgen durch die Agentur für Arbeit Hagen im Anschluss einer berufsvorbereitenden Maßnahme.

 

 

Ausgebildet werden bei Pro Integration:

 

           Holzbearbeiter

           Gartenbaufachwerker, Zierpflanzenbereich

           Metallbearbeiter, in Kooperation mit der Hoesch- Lehrwerkstatt und C.D. Wälzholz

 

 

Gegenstand der Berufsausbildung sind die geforderten Fertigkeiten und Kenntnisse nach

dem jeweiligen Ausbildungsrahmenplan.

 

Theoretische und Teile der praktische Inhalte der Ausbildung sind reduziert, um jungen

Menschen mit großen Förderbedarf, eine Teilhabe an Ausbildung zu ermöglichen.

 

Die Beschulung in dieser dualen Ausbildung erfolgt an Sonderberufsschulen mit kleinen Klassen.

 

Zusätzliche Angebote in Form von Stützunterricht und sozialpädagogische Begleitung sind bei Pro Integration feste Bestandteile der Ausbildung.

 

Nach der Abschlussprüfung  und der Arbeitsvermittlung bieten wir eine Nachbetreuung der ehemaligen Auszubildenden an, mit dem Ziel einer dauerhaften Integration.